Bewegung

Hubäckerschule in Bewegung

Guetesiegel

Die Hubäckerschule ist eine Grundschule mit sport- und bewegungserzieherischem Schwerpunkt. Im Juli 2003 hat sie hierfür das Gütesiegel des Ministerium für Kultus und Sport erhalten. Vorausgegangen waren über fünf Jahre gesammelte Erfahrungen als Versuchsschule des Landes Baden-Württemberg zur Stärkung des Bereichs „Spiel, Sport, Bewegung – rhythmisierter Schulvormittag – Hubäckerschule in Bewegung”.

Die positiven Wirkungen der Bewegung für das Schulkind sind erwiesen:
Bewegung verbessert die Geschicklichkeit und die Ausdauer. Sie mindert Aggressionen und Gewaltbereitschaft, sie erhöht die körperliche und geistige Leistungsfähigkeit: Bewegung verbessert die Schulleistung.

Bewegtes Lernen

Die Hubäckerschule hat deshalb auch in den kognitiven Fächern Deutsch, Mathematik und Englisch viele Bewegungselemente eingeführt: Rhythmisiertes und syllabierendes Lesen- und Schreiben (wir schwingen, schreiten und rhythmisieren), Mathematik verstehen durch Bewegen, Move to Learn …

Warum bewegter Unterricht?

Als Ausgleich zur einseitigen kognitiven Belastung.
Bewegung trägt zum Stressabbau bei.
Bewegung lockert auf und regt ab.
Bewegung kann aggressives Verhalten umleiten.
Bewegung fördert die Konzentrationsfähigkeit.
Bewegung baut Ermüdungserscheinungen ab.
Bewegung wirkt allgemein motivierend auf Körper und Geist.
Bewegung beugt Haltungsschäden vor.
Bewegung hilft mit, Unfälle zu verhindern.
Bewegung kann mithelfen Lernblockaden abzubauen.
Bewegung beeinflusst die Lernmotivation positiv.
Bewegung unterstützt soziales Lernen.
Bewegung verbessert die Schulleistung.
Bewegung macht Spaß!
Bewegung in der Schule verbessert das Schulklima nachhaltig.

Einige Fakten:

Bis zu 65 % aller Kinder haben Haltungsschäden.
30 – 40 % aller Kinder haben Koordinationsschwächen.
Mehr als 30 % aller Kinder haben Übergewicht.
20 – 25 % aller Kinder leiden an Herz-, Kreislauf- und Ausdauerschwäche.
60 % aller Kinder klagen über regelmäßige Kopfschmerzen.
50 % aller Kinder haben Konzentrationsschwierigkeiten.
40 % aller Kinder haben Rückenschmerzen.

Im Durchschnitt haben Kinder ihre körperliche Leistungsfähigkeit in den
vergangenen 20 Jahren um 10 % verschlechtert.

Bewegung ist ein Tor zum Lernen. Bestimmt nicht das einzige,
aber ein ganz wichtiges und besonders wertvolles!.

Bewegungszeit ist keine verschwendete Zeit, sondern gewonnene Zeit.

C. Handtmann, Lehrerin